Yamaha XT 660 Z Tenere

 

Die Yamaha XT 660 Z Tenere war bei ihrer Erscheinung für mich das reine Playmobil-Motorrad. Sie gefiel mir einfach nicht und beachtete sie daher nicht weiter.


Kurz nach unserer Skandinavien-Reise im September 2009 wollte ich was anderes, da die BIG zwar echt toll war, sie aber bei über 90 km/h sehr angestrengt wirkte und das Gezwitscher aus den Töpfen mich fast in den Wahnsinn trieb.

Und die BIG war zu diesem Zeitpunkt immerhin 18 Jahre alt!!


Eigentlich wollte ich eine BMW F 800 GS, da sie für mich der Inbegriff der Reiseenduro darstellte. Aber der unverschämte Preis, die technischen Probleme und der unfähige BMW-Händler ließen mich zu meinem weiteren sehr heißen Kandidaten umschwenken:

Die XT 660 Z Tenere, die ich mittlerweile außerordentlich interessant fand.

Zudem hätte ich für die BMW meine geliebte ZRX 1200 S verkaufen müssen und dafür war ich irgendwie dann doch nicht bereit.

 

Ich schaute mich also um und bei mobile.de fand ich sie:

Baujahr 2008 mit Yamaha-Handprotektoren (KM-Stand: 4700) für 5700 Euro.

Nach 14 Tagen ging der Preis auf 5400 Euro runter.

 

Dann fasste ich mir ein Herz und mailte den Verkäufer an:

“bla, bla, für 5000 Euro komme ich vorbei, da Weg lang bla, bla…..“

Macht der nie……

Die Rückantwort: „Ja, aber keinen cent weniger.“

Ups…….


OK, hin, bei Regen probe gefahren, überlegt, gekauft und im Regen nach Hause.

Ankunft der neuen Tenere auf unserem Garagenhof

 

 

das neue offroad-Spielzeug

 

 

STOLZ!!!!

 

 

Was für ein Charaktergesicht!

 

Dann kam die Zeit der Umrüstung!

Ich orderte von OTR ein Fernreise- und offroad-Paket und kaufte noch weitere Teile, um die Tenere für 2010 fit zu machen.

 

Hier die Liste:

SW-Motech-Hauptständer

H & B Alu-Kistensatz und OTR Kofferträger

SW-Motech Tanksturzbügel

Touratech Makrolon-Scheinwerferschutz

Touratech Gleichrichterschutz

SW-Motech Aluminium-Motorschutz

Powerbronze höhere Tourenscheibe

Touratech Schalthebel

Die erste Ausfahrt mit Ausrüstung

 



Nach den ersten Kilometern war ich hellauf begeistert!!

Auch offroad auf Schotter, Sand und Matsche macht sie eine gute Figur.

Nach einer gelungenen offroad-Fahrt

 

 

Ja, ich mag sie. Ob Anbeten ein wenig übertrieben ist?

 

 

 

Skandinavien!!    ICH KOMME ! ! !

 

 


 

Problembehebung mangelhaft abgedeckte Gabelholme

 

Die XT 660 Z Tenere hat nach oben offene Gabelholme. Das hat den Effekt, daß bei Regen sich darin teilweise Wasser sammelt und nach geraumer Zeit sich Rost bildet.

Find ich ärgerlich.


Ich habe nach einem Regenguss ein Stück Stoff genommen und das Wasser darin aufsaugen lassen. Danach machte ich einen Spritzer MOS-Öl rein.

Aber das war keine Dauerlösung.

Gibt es dafür vielleicht Stopfen, die das Eindringen des Wassers verhindern? Nein, natürlich nicht.

 

Also selbst was basteln!!  

 

Ich habe bei Louis diese Zierkappen gekauft:

Sie beinhalten für 4,95 Euro:
Zwei Kappen mit Gewinde
Durchmesser Kappe: ca. 30 mm
Gewinde: 6 mm
Gewindelänge: ca. 13 mm

Zwei Plastikschrauben
Vier mit 30 mm Durchmesser Plastikplättchen (die braucht man nicht)


Dann braucht man noch einen Gummischlauch ( z. B. Benzinschlauch)
ca. 2 cm lang mit einem Innendurchmesser von ca. 5 mm und einem Außendurchmesser von ca. 10 mm.

Wenn der Benzinschlauch einen Außendurchmesser von 1,2 oder 1,3 mm ist es auch ok, allerdings muß man ihn dann mit einem Dremel außen etwas kleiner schleifen. Mußte ich machen. Stinkt erbärmlich.


Der Bau ist denkbar einfach:
Den Benzinschlauch auf etwa 7 - 8 mm Länge schneiden und ggf. auf ein Außendurchmesser von 10 mm bringen.
Dann den Schlauch auf das Gewinde von der Kappe schieben und die Mutter handfest draufdrehen.
Versuchen, ob das Teil satt in einen Gabelholm paßt. Er sollte nicht zu locker, aber auch nicht zu stramm sitzen.
Mit der Plastikschraube kann man den Außendurchmesser des Gummis ein wenig variieren, indem man die Mutter etwas fester dreht oder etwas lockerer läßt.



So sehen die von mir gebauten Teile aus:

 

Hier die Gabel ohne Kappen:

 

und hier die Gabel mit Kappen:

Sehr dezent und fällt kaum auf.
 

 

Durch das Gummi ist es absolut wasserdicht und die Optik ist auch ok.


Ich bin zufrieden.

 

Bis dann

Euer Eggi

 


 

Neue Fußrasten von SW-Motech

 

Auf Anraten von TwinMichel aus dem Nordtwin-Forum (vielen Dank noch mal) habe ich über ebay die Offroad-Fußrasten von der Firma SW-Motech gekauft.

 

Sie kosten 79,95 Euro und bestehen aus folgenden Teilen:

1 Paar Fußrasten

1 Paar Fußrastengummis

1 Paar Adapter (gefräst)

die dazugehörenden Schrauben

Infoblätter und Anbauanleitung

 

 

Der Zusammen- und Anbau ist problemlos und geht zügig von statten.

Die SW-Motech-Fußrasten in zwei verschiedenen Höhen montiert werden. Zuerst müssen die Adapter und die Gummis an den Fußrasten montiert werden.

Dann werden die originalen Fußrasten direkt am Gelenk (dort wo die Feder ist) demontiert. Die Feder und die Bolzen werden wieder für die jetzt folgende Wieder-Montage gebraucht.

 

Die SW-Motech-Teile stehen aufgrund der recht großen Adapter etwas weiter ab, aber das stört nicht. Weiterhin sind sie nicht 100% parallel zu den Hebeln, sondern haben einen kleinen Schwung nach hinten. Damit klappen sie beim Sturz leichter hoch.

 

Da die SW-Motech-Fußrasten deutlich breiter sind und ohne Gummis guten Halt haben, sind sie optimal für das Gelände.

 

 

Zum Schluß ist anzumerken, daß die Verarbeitung sehr gut ist und die Teile sehr genau passen.

 

ABE ist vorhanden und es muß nichts eingetragen werden.

 

Ich kann die SW-Motech-Fußrasten mit gutem Gewissen weiterempfehlen.  

 

bis dann

Euer Eggi

 


 Neue Touratech-Teile

 

Auf unserem Kurzurlaub auf Römö ist mir der OTR-Scheinwerferschutz weggeflogen. Und das nach über 10.000 km.

Lustigerwiese habe ich einige Tage vorher auf ebay einen Scheinwerferschutz und einen Gleichrichterschutz von  Touratech ersteigert.

 

 


Lenkererhöhung von SW-Motech

Nachdem ich in Schweden doch merkte, daß aufrecht fahren relativ anstrengend ist, habe ich mir zu Weihnachten von Ela eine Lenkererhöhung von SW-Motech gewünscht. Sie erhöht den Lenker um 2 cm, wobei auch wohl 2,5 cm gegangen wären, da die Züge und Kabel doch recht üppig dimensioniert sind.

Die Montage ist absolut problemlos und dauert nur 15 Minuten. Wenn man seeeehr langsam ist.

Beim Probesitzen merkt man nicht viel und auch auf der Probefahrt ist der Unterschied nicht groß. Nur wenn man in die Rasten steigt, ist der Unterschied schon deutlich zu merken. 

Ich denke, die Lenkererhöhung ist eine gute Investition.

 

Beide Klemmböcke sowie Schrauben sind von SW-Motech. Zudem sind sie beschichtet.

 

Ein klein wenig sieht man, daß der Lenker höher ist.

 

Gut zu sehen: Die immer noch recht locker sitzenden Züge und Kabel.

 

Die letzten Handgriffe, bevor es zur Probefahrt geht

 

 

Ich habe eine XT 660 Z Tenere mit vollem Zubehör am 25.02.2016 für 4000,00 Euro schweren Herzens verkauft

 

 


Wartung und Instandhaltung

Hier werden sämtliche Daten bzgl. der Werkstattaufenthalte sowie Umbauten, Umrüstungen und Zubehör dokumentiert. Für Diejenigen, die sich für eine XT 660 Z Tenere interessieren, kann das durchaus interessant sein!

 

Datum Kilometerstand Beschreibung Kosten
22.11.2009 4780

Kauf der XT 660 Z

Baujahr 2008

5000 €
10.12.2009 5251 umfangreiches Zubehör geordert und teilweise montieren lassen. Liste: siehe oben 1272,52 €
15.04.2010 ca. 6600 Montage Schalthebel von Touratech 32,90 €
13.05.2010 ca. 7500 Montage von Zierkappen auf  offene Gabelholme 4,95 €
14.05.2010 ca. 7500 Montage von SW-Motech-Fußrasten 85,85 €
11.06.2010 8300 Heidenau K 60 vorn und hinten montieren lassen. Dabei wurde die Felge zerkratzt. Reifenwechsel daher kostenlos

0,00 €

(regulär ca. 170 € inkl. Montage)
07.07.2010 9906 10.000-km-Inspektion inkl. Ruckdämpferwechsel und TÜV/AU 284,14 €
14.07.2010 ca. 10000 Anbringung von Schutzfolie an beiden Tankseiten 9,90 €
17.05.2011 ca. 16.600 Scheinwerferschutz und Gleichrichterschutz von Touratech verbaut (gebraucht über ebay) 39,85 €
11.06.2011 17315 Satz Heidenau K 60 Scout (hinten 140er) und Schläuche sowie neue Bremsbeläge hinten 299,13 €
22.07.2011 20467 20.000-km-Inspektion inkl. Kettensatz für 150 € 444,75 €
18.12.2011 23684 Lenkererhöhung von SW-Motech 39,95 €
06.05.2012 24123 Ruckdämpferwechsel 26,95 €
16.07.2012 29025 Bremsbeläge hinten 35,00 €
25.07.2012 29212

TÜV

(keine Mängel)

65,00 €
05.09.2012 29841 30.000-km-Inspektion 198,98 €
17.07.2013 37840 Fußbremshebel 55,00 €
14.12.2013 39516 40.000-Inspektion inkl. neue Gabelfedern von WILBERS 384,62 €
18.02.2014 39748 Original Luftfilter 20,23 €
12.04.2014 40330 Satz Heidenau K 60 Scout, verstärkter Kettensatz, Bremsbeläge hinten und Ruckdämpfer + Montage

573,00 €
 

09.07.2014 41820

TÜV

(keine Mängel)

68,03 €
10.07.2015 ca. 50450 Vorderreifen geflickt 26,00 €
10.08.2015 50526 50.000-Inspektion 161,78 €

 

 

Nach oben