Unser Endurowandern-Wochenende am 17.04.2011

 

Endlich war es dieses Jahr soweit! Unser erstes großes Offroad-Wochenende mit einem guten Kumpel!

Am Sonntag haben wir uns getroffen, um mit unseren Enduros den Osten offroad unsicher zu machen.

Wir, das sind Ela mit Baghira, Eggi mit XT 660 Z Tenere und unser Kumpel Lutz mit seiner Africa Twin, machen uns vormittags auf, um die letztes Jahr gefundene Offroad-Runde wieder zu finden. Nach kurzer Suche finden wir sie und fahren die mehrere Kilometer lange Strecke mit verschiedensten Untergründen wie leichter Sand, Wald- und Feldwege sowie leichter Schotter.

Die erste Runde geht es noch recht zurückhaltend vor. Eigentlich logisch, denn a) sind wir Anfänger und b) war da so ein blöder Winter zwischen.

Nachdem wir nun von einer Hauptstraße ab in den Wald gebogen sind, haben wir an einem Feld den ersten Stop gemacht.

Ja, man freut sich!

 

kurze Pause

 

Und weiter geht’s!

Durch eine kleine Ortschaft mit drei Häusern geht es weiter auf einen Feldweg zwischen Äckern, der in einem Wald mündet. Von dort aus geht ein kleiner Schotterweg auf eine asphaltierte Landstraße.

Dort treffen wir auf drei aufgemotzte Boxer-GS-Fahrer. Die Kistn sahen schon toll aus, aber eine sprang nicht an. Sie musste mit einem Starterkabel überbrückt werden.

Wir wissen nicht, was schlimmer ist: Das eine BMW-Boxer mal wieder Stromprobleme hat oder das die Leute ein Starterkabel bereits mitgenommen haben………

Nun haben wir Hunger und fahren in den nächsten Ort, um uns ein bissel Fleisch mit Pommes reinzuziehen.

lecker Schnitzel, Currywurst und Pommes!!

 

Gestärkt machen wir uns auf, die im Vorbeifahren gesehenen Schotterpisten mal anzuschauen.

Und was soll man sagen? Die sind einfach genial!!!!

Wo kein Bauer, kein Auto, kein Haus und kein Tier gestört werden kann, geben wir volle Lotte und haben ne Menge Spaß!!

 

 

ein bissel Staub aufwirbeln können wir wenigstens

 

Joa!! Spaß!!!!

 

Lutz driftet ein bissel

Nachdem wir die Schotterwege übel traktiert haben, wollen wir die anfangs gefahrene Runde noch mal fahren und machen am Waldrand eine Pause.

die kleine Pause im Wald

 

unser Trio

 

Lutz und Eggi beim Bilder machen

Auf den Feldweg zwischen Äckern fahren wir ne schöne Strecke und wirbeln ne Menge Staub auf!

Ela und Eggi aufm Feldweg

 

Die Strecke ist sehr übersichtlich und hier haben wir die Gelegenheiten das Bremsen, leichtes Driften, das Fahren von Kurven und andere Dinge ein wenig zu üben.

Wir sind halt Anfänger! :)

Noch eine letzte kurze Rast.

Ela posiert ein wenig

 

Das Plautzengeschwader!

 

Eggi und Lutz

dick und ...........dick?

Nach ca. 5 Stunden haben wir genug (zumindest konditionsmäßig) und fahren wieder heim.

Hat das Spaß gmacht!!

Unser Kumpel Lutz hat nun auch Feuer gefangen und wird mit uns nun öfter mal mitkommen.

Wir freuen uns!!

Anmerkung: Wir fahren selbstverständlich öfter mal offroad. Dieser kleine Bericht soll exemplarisch für weitere kleine Offroadtouren stehen, die wir bestreiten.

Nach oben